19:18 18.07.19
Erstelle meine Watchlist und Depot login | Registrieren
Procredit Holding Na DE0006223407

DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA: Investitionsoffensive für Europa: Weitere 800 Millionen Euro für KMU - EIF und ProCredit verdoppeln Unterstützung für innovative Unternehmen (deutsch)

12.07.19

ProCredit Holding AG & Co. KGaA: Investitionsoffensive für Europa: Weitere 800 Millionen Euro für KMU - EIF und ProCredit verdoppeln Unterstützung für innovative Unternehmen

^

DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA / Schlagwort(e):

Kooperation/Vertrag

ProCredit Holding AG & Co. KGaA: Investitionsoffensive für Europa: Weitere

800 Millionen Euro für KMU - EIF und ProCredit verdoppeln Unterstützung für

innovative Unternehmen

12.07.2019 / 12:14

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Investitionsoffensive für Europa: Weitere 800 Millionen Euro für KMU - EIF

und ProCredit verdoppeln Unterstützung für innovative Unternehmen

Frankfurt am Main, 12. Juli 2019 - Der Europäische Investitionsfonds (EIF)

und die ProCredit-Gruppe stellen weitere 800 Millionen Euro für innovative

kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in elf Ländern bereit. Damit stehen

ihnen nun 1,62 Milliarden Euro zur Verfügung.

Die durch den EIF garantierten Mittel werden über südost- und osteuropäische

ProCredit-Banken an Unternehmen vergeben, die neue Technologien einsetzen

und neue Produkte herstellen. Die Fazilität ist in elf Ländern verfügbar

(Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Georgien, Deutschland,

Griechenland, Moldau, Nordmazedonien, Rumänien, Serbien und Ukraine).

Vorherige Vereinbarungen mit der ProCredit kamen bereits rund 2 000

innovativen KMU zugute, vor allem im verarbeitenden Gewerbe sowie im Groß-

und Einzelhandel. In den kommenden Jahren wird ihre Zahl weiter steigen.

Die Vereinbarungen wurden im Rahmen der InnovFin-Initiative der Europäischen

Kommission unterzeichnet, die aus dem EU-Forschungs- und Innovationsprogramm

Horizont 2020 finanziert wird. Durch diese Initiative können die

teilnehmenden Banken Kredite an innovative Unternehmen vergeben, die durch

eine EIF-Garantie besichert sind. Die in EU-Mitgliedstaaten unterzeichneten

Vereinbarungen wurden durch den Europäischen Fonds für strategische

Investitionen (EFSI) ermöglicht, das Kernstück der Investitionsoffensive für

Europa der Europäischen Kommission ("Juncker-Plan").

Jyrki Katainen, Vizepräsident der Europäischen Kommission für Arbeitsplätze,

Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit: "Vor zwei Jahre gaben wir

die Bereitstellung von 820 Millionen Euro für kleine und mittlere

Advertisement

Unternehmen in elf Ländern bekannt. Jetzt verdoppeln der Europäische

Investitionsfonds und die ProCredit ihre finanzielle Unterstützung, sodass

dort nun 1,62 Milliarden Euro für KMU zur Verfügung stehen. Die noch

intensivere Unterstützung der EU kommt Tausenden Menschen zugute, die Geld

für ihre innovativen Geschäftsideen brauchen. 2 000 KMU haben bereits Mittel

erhalten."

Pier Luigi Gilibert, geschäftsführender Direktor des EIF: "Wir freuen uns

über die positiven Ergebnisse der Vereinbarungen, die wir im Rahmen von

InnovFin - Garantien für KMU mit der ProCredit unterzeichnet haben. Durch

ihr fest etabliertes Filialnetz und ihr Know-how bei der Vergabe von

KMU-Krediten kann die ProCredit die von der EU besicherten Mittel in den elf

Ländern zügig vergeben. Dadurch bekommen Unternehmen Zugang zu Kapital und

können in Europa Innovationen vorantreiben."

Dr. Claus-Peter Zeitinger, Aufsichtsratsvorsitzender der ProCredit Holding:

"Die Ausweitung unserer Vereinbarung ist für unsere Gruppe ein wichtiges

Signal: Sie zeigt unseren Kunden, dass die EU Investitionen innovativer KMU

in Südost- und Osteuropa weiter fördert und dass der Entwicklungsbeitrag den

die ProCredit-Banken in ihren Ländern leisten von der EU anerkannt wird."

Der EIF

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) gehört zur Europäischen

Investitionsbank-Gruppe. Seine Aufgabe besteht im Wesentlichen darin,

kleinsten sowie kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Europa den Zugang

zu Finanzierungsmitteln zu erleichtern. Der EIF beteiligt sich an

Risikokapital- und Wachstumskapitalfonds und entwickelt speziell auf KMU

zugeschnittene Garantie- und Mikrofinanzinstrumente. Damit fördert er die

Ziele der EU in den Bereichen Innovation, Forschung und Entwicklung,

Unternehmertum, Wachstum und Beschäftigung. Weitere Informationen zur

Tätigkeit des EIF im Rahmen des EFSI sind hier abrufbar.

Die ProCredit-Gruppe

Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA mit Sitz in Frankfurt am Main,

Deutschland, ist die Muttergesellschaft der internationalen

ProCredit-Gruppe, die Banken für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

umfasst und deren operativer Fokus auf Südost- und Osteuropa liegt. Zudem

ist die ProCredit-Gruppe in Südamerika und Deutschland tätig. Die Aktien der

Gesellschaft werden im Prime-Standard-Segment der Frankfurter Börse

gehandelt. Zu den Ankeraktionären der ProCredit Holding AG & Co. KGaA

gehören die strategischen Investoren Zeitinger Invest und ProCredit Staff

Invest (mit den Anlagevehikeln für die Mitarbeiter der ProCredit), die

niederländische DOEN Participaties BV, die KfW und die zur Weltbankgruppe

gehörende IFC. Als übergeordnetes Unternehmen der Gruppe im Sinne des

deutschen Kreditwesengesetzes wird die ProCredit Holding AG & Co. KGaA auf

konsolidierter Ebene von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

und der deutschen Bundesbank überwacht. Weitere Informationen sind auf der

Website der Gruppe unter www.procredit-holding.com abrufbar.

Der Juncker-Plan

Die Investitionsoffensive für Europa, der sogenannte Juncker-Plan, ist eine

der obersten Prioritäten der Europäischen Kommission. Ihr Ziel ist es,

Investitionen anzukurbeln, um Arbeitsplätze zu schaffen und das Wachstum zu

fördern. Zu diesem Zweck werden neue und vorhandene Finanzierungsmittel

intelligenter genutzt und Investitionshindernisse beseitigt. Gleichzeitig

werden Investitionsvorhaben stärker ins Licht der Öffentlichkeit gerückt und

durch technische Hilfe unterstützt. Der Europäische Fonds für strategische

Investitionen (EFSI) ist das Kernstück des Juncker-Plans. Er stellt

Garantien für Erstverluste, sodass die EIB mehr Projekte finanzieren kann,

die oftmals auch mit höheren Risiken behaftet sind. Die Projekte und

Vereinbarungen, die bisher im Rahmen des EFSI genehmigt wurden, dürften

Investitionen von fast 410 Milliarden Euro mobilisieren und etwa 952 000 KMU

in allen 28 Mitgliedstaaten zugutekommen.

InnovFin

Das Produkt InnovFin - Garantien für KMU gehört zu der Initiative InnovFin -

EU-Mittel für Innovationen, die im Rahmen des Forschungs- und

Innovationsprogramms Horizont 2020 der EU entwickelt wurde. Über InnovFin

werden Garantien und Rückgarantien für Fremdkapitalfinanzierungen zwischen

25 000 Euro und 7,5 Millionen Euro bereitgestellt. Das erleichtert

innovativen kleinen und mittleren Unternehmen sowie kleinen

Midcap-Unternehmen (weniger als 500 Beschäftigte) den Zugang zu Kapital. Das

Produkt wird vom EIF verwaltet und von Banken und anderen Finanzinstituten

in den EU-Mitgliedstaaten und assoziierten Staaten eingesetzt. Ein Teil der

Verluste, die den zwischengeschalteten Instituten bei

Fremdkapitalfinanzierungen im Rahmen der Fazilität entstehen, ist durch die

EU und den EIF abgesichert.

Pressekontakt:

Andrea Kaufmann, Group Communications, ProCredit Holding,

Tel.: +49 69 951 437 138, E-Mail: Andrea.Kaufmann@procredit-group.com

Christof Roche, c.roche@eib.org, Tel.: +352 4379 89013, Mobil: +32 479 65 05

88

Website: www.eib.org/press - Pressestelle: +352 4379 21000 - press@eib.org

---------------------------------------------------------------------------

12.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: ProCredit Holding AG & Co. KGaA

Rohmerplatz 33-37

60486 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon: +49-69-951437-0

Fax: +49-69-951437-168

E-Mail: pch.info@procredit-group.com

Internet: www.procredit-holding.com

ISIN: DE0006223407

WKN: 622340

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate

Exchange

EQS News ID: 840445

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

840445 12.07.2019

°


                                                                                                                        

Verbessern Sie newratings! Wie gefallen wir Ihnen?