15:44 23.06.18
Erstelle meine Watchlist und Depot login | Registrieren
XBiotech CA98400H1029

GNW-News: XBiotech gibt Aufnahme des ersten Patienten in die Phase-2-Studie zur Untersuchung von MABp1 bei Patienten mit atopischer Dermatitis bekannt

22.05.18

XBiotech gibt Aufnahme des ersten Patienten in die Phase-2-Studie zur Untersuchung von MABp1 bei Patienten mit atopischer Dermatitis bekannt

Erster Patient beginnt MABp1-Therapie für die Behandlung von atopischer

Dermatitis

AUSTIN, Texas, 22. Mai 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- XBiotech Inc. (NASDAQ:XBIT) gab

heute die Aufnahme des ersten Patienten in seine offene klinische Phase-2-

Dosiseskalationsstudie zur Untersuchung von MABp1 als Behandlungsmöglichkeit bei

Patienten mit mäßiger bis schwerer atopischer Dermatitis (AD) bekannt. Der

Patient begann die Behandlung am Florida Academic Dermatology Center unter der

Aufsicht von Dr. Francisco Kerdel, dem Leiter der Studie.

Dr. Kerdel merkte an: "Die atopische Dermatitis ist eine chronisch-entzündliche

Erkrankung, die durch trockene und schuppige Haut, verbunden mit einem starken

hartnäckigen Juckreiz, gekennzeichnet ist. Man nimmt an, dass IL-1alpha, ein von

Keratinozyten freigesetzter Entzündungsstoff, ein Hauptauslöser der Entzündung

bei der Krankheit ist. Durch die Neutralisierung der Aktivität von IL-1alpha

kann der neue Wirkstoff, den wir testen, den Krankheitsprozess unterbrechen und

die quälenden Symptome abmildern. Heute haben wir einen Patienten behandelt und

ich kann berichten, dass bereits eine Stunde nach der Behandlung ein eindeutiger

Rückgang der Hautrötung festgestellt wurde. Der Patient meldete eine fast

unmittelbar einsetzende Juckreizlinderung. Dies ist ein äußerst verblüffender

Start dieser vielversprechenden Therapie."

John Simard, President und CEO des Unternehmens, fügte hinzu: "Interleukin-

1alpha zeichnet sich als wichtiges therapeutisches Ziel bei entzündlichen

Hauterkrankungen ab. "Wir freuen uns sehr über das Potenzial unseres Antikörpers

als bahnbrechende Behandlungsmöglichkeit für die atopische Dermatitis."

XBiotech entwickelt einen humanen Antikörper, der IL-1 alpha (IL-1alpha)

neutralisiert, ein inflammatorisches Zytokin, das eine Schlüsselrolle in der

Pathophysiologie zahlreicher entzündlicher Hauterkrankungen spielt(1). Drei von

XBiotech gesponserte Phase-II-Studien wurden zu dermatologischen Indikationen

(Akne, Psoriasis, Pyoderma gangrenosum) und eine von Prüfärzten gesponserte

Studie wurde zur Behandlung von Akne inversa durchgeführt. In diesen Studien

wurde MABp1 gut vertragen und zeigte gute therapeutische Erfolge(2,3,4).

Über die Studie

Advertisement

Die offene, multizentrische Phase-2-Dosiseskalationsstudie besteht aus zwei

MABp1-Dosisgruppen zur Behandlung von Patienten mit mäßiger bis schwerer AD. Im

Rahmen der Dosierung in der vorliegenden Studie wird auch die neue

hochkonzentrierte subkutane Formulierung des Unternehmens untersucht. Zehn

Patienten erhalten insgesamt 4 wöchentliche subkutane Injektionen von 200 mg

MABp1. Nach erfolgter Sicherheitsbeurteilung für die Patienten der ersten

Dosisgruppe erhalten zehn Patienten 4 wöchentliche subkutane Injektionen von

400 mg MABp1. Die Patienten werden 6 Wochen lang nachbeobachtet, um die

Sicherheit und die vorläufige Wirksamkeit zu beurteilen. Es werden verschiedene

Messwerte für die Wirksamkeit ausgewertet, darunter die Veränderung des EASI-

Score (Eczema Area and Severity Index, Index für Exzem-Bereich und

-Schweregrad), des DLQI (Dermatology Life Quality Index, Index der

Lebensqualität mit Bezug auf die Dermatologie), des POEM (Patient Oriented

Eczema Measure, patientenberichtete Ekzem-Symptomatik) und des SCORAD (SCORing

Atopic Dermatitis, Bewertung atopischer Dermatitis), eines Maßes für die Schwere

der AD-Erkrankung.

Über die atopische Dermatitis

Die atopische Dermatitis (AD) ist eine entzündliche Hauterkrankung, unter der

ca. 20 % der Bevölkerung in den westlichen Industriegesellschaften leiden. Die

chronische Ekzemform der AD und der damit verbundene Juckreiz können eine

wesentliche Ursache der Morbidität sein und die Lebensqualität beeinträchtigen.

Die Krankheitsentstehung ist komplex, bündelt sich aber letztlich in einem

pathologischen Entzündungsprozess, der die Schutzbarrierefunktion der Haut

beeinträchtigt. Keratinozyten bilden ein großes Reservoir von IL-1alpha und

könnten eine wesentliche Ursache für den Entzündungsreiz bei AD sein. IL-1alpha

kommt auf Leukozyten vor, wo seine Rolle bei der Leukozytendiapedese und

-infiltration einen wesentlichen Schritt in der bei AD auftretenden chronischen

Entzündung darstellen könnte. IL-1alpha ist ein Hauptauslöser der Aktivität von

Matrix-Metalloproteinasen, die direkt am Abbau der Epithelbarriere bei AD

beteiligt sein könnten(5). Die fehlende Regulation von IL-1 führt zu

systemischen Entzündungen, von denen die Haut besonders stark betroffen ist(6).

Über XBiotech

XBiotech ist ein voll integriertes globales biopharmazeutisches Unternehmen, das

sich ganz seiner Vorreiterrolle bei der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung

von therapeutischen Antikörpern verschrieben hat. XBiotech treibt derzeit die

Entwicklung einer Pipeline von Therapien voran, die auf der Nutzung von

natürlich vorkommenden Antikörpern von Patienten mit Immunität gegen bestimmte

Erkrankungen beruhen. Der Ansatz, die natürliche Immunität des Menschen als

Quelle neuer Medikamente zu nutzen, bietet das Potenzial, die

Behandlungsstandards bei zahlreichen Krankheiten neu zu definieren. XBiotech mit

Hauptsitz in Austin, Texas, USA ist auch bei der Entwicklung innovativer

Fertigungstechnologien zur Reduzierung der Kosten und Komplexität bei der

Produktion biologischer Arzneimittel führend. Weitere Informationen erhalten Sie

unter www.xbiotech.com.

Wichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Erklärungen

in Bezug auf Ansichten und Erwartungen des Managements, die erhebliche Risiken

und Unsicherheiten beinhalten. In manchen Fällen können Sie zukunftsgerichtete

Aussagen über Begriffe wie "könnte", "wird", "sollte", "würde", "erwarten",

"planen", "betrachten", "glauben", "schätzen", "prognostizieren", "projizieren",

"beabsichtigen" oder "fortfahren" bzw. durch die Verneinung dieser Begriffe oder

eine vergleichbare Terminologie identifizieren, auch wenn nicht alle

zukunftsorientierten Aussagen auf diese Weise zu erkennen sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bei der Vorhersage zukünftiger

Ergebnisse und Bedingungen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können,

dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen

zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Diese

Risiken und Unsicherheiten sind im Abschnitt "Risikofaktoren" einiger unserer

bei der SEC eingereichten Unterlagen dargelegt. Zukunftsgerichtete Aussagen sind

keine Garantien für zukünftige Leistungen. Die tatsächlichen Ergebnisse von

Operationen, die Finanzlage und die Liquidität sowie die Entwicklung der

Branche, in der wir tätig sind, können wesentlich von den in dieser

Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle

zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten nur für den

Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Wir übernehmen keine

Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser

Pressemitteilung aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus

sonstigen Gründen zu aktualisieren.

Kontakt

Ashley Otero

aotero@xbiotech.com

512-386-2930

(1) Bou-Dargham MJ et al. The Role of Interleukin-1 in Inflammatory and

Malignant Human Skin Diseases and the Rationale for Targeting Interleukin-1

Alpha. Med Res Rev. 2017 Jan;37(1):180-216.

(2) Kanni T et al. MABp1 Targeting Interleukin-1Alpha for Moderate to Severe

Hidradenitis Suppurativa not Eligible for Adalimumab: A Randomized Study. J

Invest Dermatol. 9. Nov. 2017

(3) Coleman KM et al. Open-Label Trial of MABp1, a True Human Monoclonal

Antibody Targeting Interleukin 1alpha, for the Treatment of Psoriasis. JAMA

Dermatol. Mai 2015;151(5):555-6.

(4) Carrasco D et al. An Open Label, Phase 2 Study of MABp1 Monotherapy for the

Treatment of Acne Vulgaris and Psychiatric Comorbidity. J Drugs Dermatol. Juni

2015;14(6):560-4.

(5) Han et al. Interleukin-1alpha-induced proteolytic activation of

metalloproteinase-9 by human skin. Surgery. Nov. 2005;138(5):932-9.

(6) Askentijevich et al. An autoinflammatory disease with deficiency of the

interleukin-1-receptor antagonist. N Engl J Med. 4. Juni 2009;360(23):2426-37.

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.

The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: XBiotech, Inc via GlobeNewswire

http://www.xbiotech.com/


                                                                                                                        

Verbessern Sie newratings! Lob / Kritik?