01:13 22.02.24
Erstelle meine Watchlist und Depot login | Registrieren
RTX Corp. US75513E1010

Aktien Osteuropa Schluss: Ohne klare Richtung - Warschau sehr fest

12.02.24

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben sich zum Wochenauftakt ohne klare Richtung aus dem Handel verabschiedet. Deutliche Kursgewinne gab es am Montag am polnischen Aktienmarkt. Auch an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street ging es bergauf. Negative Vorzeichen gab es hingegen an den Handelsplätzen in Budapest und Moskau.

Am Warschauer Aktienmarkt schloss der Wig-20 1,55 Prozent höher bei 2345,13 Punkten. Der marktbreite Wig gewann 1,24 Prozent auf 79 424,63 Zähler.

Advertisement

Die Kursgewinne gingen in Polen quer durch die Branchen. Die vier umsatzstärksten Werte waren PKN Orlen mit einem Kursgewinn von 1,4 Prozent, PKO Bank mit plus 0,3 Prozent, Bank Pekao mit plus 0,5 Prozent und Allegro mit plus 1,7 Prozent. Ten Square Games zogen um 2,9 Prozent hoch. Der Spieleentwickler hatte einen Aktienverkauf über dem aktuellen Kursniveau angekündigt. Dies könnte nach Einschätzung der Erste Group-Analysten eine positive Marktreaktion auslösen.

In Prag legte der PX um 0,82 Prozent auf 1464,71 Zähler zu. Unter den Schwergewichten am tschechischen Markt gewannen Erste Group 1,5 Prozent. Beim Energiekonzern CEZ gab es hingegen ein Minus von 0,5 Prozent.

Der ungarische Bux gab um 0,34 Prozent auf 64 763,57 Punkte nach. Auf den Leitindex in Budapest drückten vor allem die Abschläge von OTP Bank , die Aktien büßten bei mit Abstand stärksten Handelsumsätzen ein Prozent ein.

Leicht ins Minus ging es nach dem Wochenende auf dem Moskauer Parkett. Der RTS-Index schloss 0,13 Prozent leichter bei 1120,94 Punkten./ste/ger/APA/ajx/he


                                                                                                                        

Verbessern Sie newratings! Wie gefällt Ihnen diese Seite?